Mama, Kind und Lifestyle

Ade, Schlafen im Kinderwagen – Life

Ade, Schlafen im Kinderwagen – Life

Ade, Schlafen im Kinderwagen – Life

Meine Kleine ist 17 Monate und hab bisher tagsüber gerne und viel im Kinderwagen geschlafen. Es war so schön einfach. Ein wenig schunkeln, etwas singen oder spazieren gehen und Böhnchen hat geschlafen.
Dass hat vom 10-17 Monat eigentlich immer geklappt. Doch bis vor kurzem ging es gar nicht mehr.
Böhnchen weinte, wollte nicht im Kinderwagen liegen. Lief schon davon, wenn sie wusste, es ging zu Bett. (Und das auch wenn sie müde war)
Kurzum, Böhnchen machte mir mehr als deutlich, dass es Zeit war etwas zu ändern.

Das Böhnchen in ihrem Bett schläft, habe ich gleich ausgeschlossen, da sie oft wach wird und ich mich nicht dazu legen kann. Im Kinderwagen brauchte ich nur schunkeln, dann war sie beruhigt. Es musste also eine andere Lösung her.

Schon seit einer Weile wollte ich die Kuschelhöhle für meine Kleine bauen. Eine kleine Matratze, Decken und Kissen. Ein Baldachin damit sie sich zurückziehen kann. Ein Ort nur für sie allein. (Wir haben kein eigenes Zimmer für die Kleine – dafür haben wir keinen Platz)

Also habe ich bei dem großen Schwedischen Möbelhaus ein Baldachin gekauft und ihn ein wenig umfunktioniert. Ein schönes Kissen dazu und das wars. Decken und Matzratze aus dem Babybay hatte ich noch.

Böhnchen hat es immer gehasst irgendwo drunter zu krabbeln. Sie geht nicht unter Tische oder Stühle. Ich war also zurecht ein wenig am zweifeln, ob sie in einen Baldachin geht.

Kaum stand er lieft sie lachend hinein und war gar nicht mehr zu beruhigen soviel Spaß hatte sie.
Und kaum hatte ich ihn platziert und mit Kissen ausgestattet, hat sie sich alle Bücher geholt und sich in ihre Höhle gesetzt nur um alleine zu lesen.
Ich war völlig baff. Mein Wirbelwind, ganz ruhig.

Dann kam das erste Nickerchen. Ich legte sie in ihre Höhle und legte mich dazu. Kuscheln und singen. Böhnchen mit ihrem Lieblingsstofftier. Es dauerte keine 3 Minuten und Böhnchen schlief wie ein Stein. Ganze 2 Stunden! (Zurzeit ein Höchstrekord!)

Und bis heute schläft sie dort wunderbar. Sie freut sich schon wieder gemütlich in ihrem kleinen Reich zu liegen. Und ich gebe zu, beim ersten Mal als ich sie dort schlafen sah hab ich vor Stolz geweint, wie groß mein Mädchen schon ist.

Wenn sie müde ist, geht sie meist jetzt schon alleine in ihre Kuschelhöhle. Mit ihrem auserkorenem Stofftier.

Auch wenn die Kleinen noch nicht sprechen können, so machen sie doch deutlich, wann eine Veränderung not tut. (Auch wenn Mama gerne die Routine behalten möchte.)

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!