Mama, Kind und Lifestyle

7.Woche – Hallo du! 2. Schwangerschaft

7.Woche – Hallo du! 2. Schwangerschaft

7.Woche – Hallo du!

2. Schwangerschaft

7.Woche meiner Schwangerschaft begann mit einer Magen-Darmgrippe. Fünf ganze Tage lang fühlte ich mich elend und müde.
Und dann noch der Umzug. Und der erste Ultraschall. Wenn es kommt, dann eben ganz dick.

Ich erspare euch den Text über die Magen-Darmgrippe – sowas braucht man generell einfach NICHT.

Ich erzähle lieber vom ersten Ultraschall. Zuerst jedoch die Anamese.
Wie weit überfällig, Vorgeschichte, Schwangerschaften etc.
Ich war so hibbelig, ich konnte es kaum abwarten.
Hatte ich in der Nacht zuvor doch noch von Zwillingen geträumt.

Endlich durfte ich auf den Stuhl zum Ultraschall. (Der erste Ultraschall ist immer vaginal)
Und normalerweise sage ich bestimmt nicht „endlich!!“ wenn ich auf den Stuhl muss.
Aber natürlich vorher noch die Vorsorge.
Oh ich hab es eh schon kaum ausgehalten und dann noch so ein Abstrich und Tasten.

Aber dann ging es endlich los.

Ich hatte richtiges Herzklopfen, als sie meinen Unterleib schallte.
Erst nach links. Nichts zu sehen.
Ich würde nervöser. Dann kurz nach rechts.

DA!

Ganz kurz hab ich die schwarze Fruchthöhle gesehen.
Meine Gyn schwenkte wieder nach rechts und suchte die beste Position und schon konnte ich den kleinen Diamantring sehen.
Genau wie Böhnchen lag auch dieses Baby an der gleichen Stelle!
Schon unfassbar. Beide Ultraschallbilder sehen fast identisch aus!
Und da konnte ich dann auch schon ein kleines Flackern sehen. Das Herz schlug bereits kräftig.

Ich war glücklich, geschockt und ängstlich zugleich. Und ich hab es auch noch nicht begriffen. Es ist einfach wirklich ein Wunder der Natur.

Alles war in Ordnung und ich durfte die ersten Bilder mitnehmen.
Dann ging es dann noch mal zum Blutabnehmen (Cytomegalie, Toxoplasmose, HIV, TSH,) was nicht alles gemacht werden muss.
Mein Herzfehler muss wieder geprüft werden. (Wegen der Belastung der Schwangerschaft)
Und die Erläuterung über die Ernährung und wegen dem Geschwisterkind jetzt auch noch zusätzliche Sauberkeit im Haus.
Danach noch Blutdruck messen, wiegen und alles in den Mutterpass eintragen und endlich war ich fertig.

Und es war doch „nur“ Eines. Aber dieses Eine macht mich Mega glücklich!
In 4 Wochen geht es wieder hin. Und wie jedesmal, freue ich mich und bin sorgenvoll in einem.
Typisch Mutter eben.


Fakten der 7. Woche meiner Schwangerschaft: 

 Symptome: Magen Darm grippe (mit Umzug in eneue Wohnung YEAH!) Kreislaufprobleme und oft Bauchschmerzen

Schwangerschaftsstreifen: Keine (Pflege mit Weleda -Öl ab der 8.Woche)

Gewicht: 62,5 kg – Vor Schwangerschaft :  Zunahme gesamt: 1,5kg

Heißhunger: Suppen (Weil Magen-Darmgrippe und Bauchschmerzen) Mehr ging nicht. 🙁 

Und unser Baby?: Es ist EINS! EIN Baby! Mit super Herzschlag und es liegt an der gleichen Stelle wie Böhnchen! Es ist jetzt so groß wie eine Blaubeere!
Und ich habe eben das „Wichtigste“ für unser zweites Kind bestellt. Einen Doudou (von Doudou et Compaigne – Böhnchen schleppt ihren Doudou überall mit hin und braucht ihn stets an ihrer Seite. Daher gehe ich davon aus, dass auch unser zweites Kind ein ähnliches Schmusetuch/Tier braucht.) 🙂

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!