Mama, Kind und Lifestyle

9 Woche – Migräne, Migräne

9 Woche – Migräne, Migräne

9 Woche – Migräne, Migräne

2.Schwangerschaft

Die 9.Woche meiner Schwangerschaft begann mit dem Treffen meiner Hebamme.
Ich war so aufgeregt. Ich hatte meine Hebamme lange nicht gesehen und war einfach nur froh, dass ich sie bekommen hatte.

Es war nicht die gleiche Hebamme die ich bei Böhnchen hatte, sondern die Hebamme bei der ich den Geburtsvorbereitungskurs hatte.
Ich war damals recht skeptisch zum Kurs gegangen, aber hatte es dann doch getan. Und dabei lernte ich sie kennen.
Und von da an hatte ich mir geschworen, falls ich nochmal schwanger sein sollte, wollte ich sie als meine Hebamme haben.

Mein andere Hebamme war zwar auch sehr kompetent und strahlte Ruhe aus, aber was ich vermisste war, dass sie keinen Humor hatte. Sie war immer todernst. Was mir vielleicht auch in der ersten Schwangerschaft geholfen hatte, denn ich war verunsichert, wie jede Frau die zum ersten Mal Mutter wird.

Während meine neue Hebamme jetzt gleich scherzte und lachte und sogar meinen Mann aus der Reserve lockte und ich war wirklich begeistert, wie viel er mit ihr sprach.
(Mein Mann redet generell nie viel mit Leuten die er kennt oder auch nicht kennt – dass ist einfach seine Art)
Aber hier traf Hamburger Urgestein auf seinesgleichen.
Und ich fand es toll. Ich sass quasi dazwischen und grinste von einem Ohr zum anderen. Beide hatten den gleichen Humor und einfach die gleiche Art.
Auch Böhnchen war nach kurzer Zeit vertrauensselig der Hebamme gegenüber, was bei meiner Kleinen viel bedeutet. Sie ist ganz Papa sehr skeptisch Fremden gegenüber.

Wir besprachen die grundlegenden Dinge. Vertrag bei der Hebamme, wie es mit der Vorsorge abläuft und wann ich umbedingt zum Gyn muss. Ich werde quasi wieder doppelt überwacht, da ich einen Herzfehler habe.

Auch über Geburt und Krankenhaus sprachen wir und natürlich über die Sorgen als Mama. (Und lasst euch sagen, nur weil es das Zweite ist, werden die Sorgen nicht weniger, sondern mehr.)
Man kann sagen was man will, aber eine Hebamme ist einfach was anderes als ein Arzt.
Und ich kann jeder erwartenden Mami einfach nur empfehlen sich eine Hebamme zu suchen – so rechtzeitig wie möglich. Mir hat es immer imens geholfen, dass ich jemanden mit Erfahrung jederzeit fragen konnte was ich wollte. So peinlich es auch manchmal war.

In der gleichen Woche haute mich dann eine doppelte Migräne voll aus der Bahn.
Ich war so fertig. Einmal Migräne ist ja schon doof, aber gleich doppelt war absolut unnötig.
Und ausruhen als Mama geht eher schlecht. Ich hatte gleich zweimal eine Aura vor Augen die lange nicht weg ging. Später erst kamen die klassischen Kopfschmerzen dazu. Ich musste mich sogar fast übergeben.
Zum Glück passierte es am Wochenende und mein Mann konnte Böhnchen zum Teil übernehmen.
Aber ganz ohne Mama geht’s ja auch nicht. „Mama mit!“

Des weiteren sind wir endlich fertig mit dem Umzug. Wir hatten einen Monat Zeit. (Die Mieten der beiden Wohnungen haben sich leider auch überschnitten, aber das ist dann eben so.)
Böhnchen hat sich hier super eingelebt und schläft seit ein paar Tagen sogar durch.
Das hat sie in der alten hellhörigen Wohnung nie getan. Da war sie immer mind alle 30 min wach und weinte:“ Nur oben!“ (Damit meint sie Lärm von oben)

Hier erschrickt sie sich nur, wenn plötzlich jemand ein Loch in die Wand bohrt. Was hier noch häufig vorkommt, da alle in diesem Haus neu eingezogen sind. Der Neubau wurde erst vor 3 Monaten fertig.

Mein Bauch hat sich diese Woche auch schon deutlich gezeigt. Unglaublich wie schnell es geht. Bei der ersten Schwangerschaft war mein bauch viel später zu sehen, während ich jetzt schon in den Spiegel sehen kann und sage:“Hallo Babybauch!“
Ich habe auch dementsprechend wieder angefangen morgens und abends mit dem Weleda Öl zu massieren und zu zupfen. In meiner ersten Schwangerschaft bekam ich überraschenderweise nicht einen Streifen, trotz familiärer Vorbelastung. (Alle haben sie streifen bekommen, nur ich nicht)
Mal sehen wie es dieses Mal wird. Und ja es ist ein Misch aus: Ich will keine Streifen und ich wäre stolz wenn ich welche hätte. Vielleicht ja diieses Mal. 🙂

Hier noch meine Werte für diese Woche:

Fakten der 9. Woche meiner Schwangerschaft: 

 Symptome: Migräne und Müdigkeit

Schwangerschaftsstreifen: Keine – Pflege mit Weleda -Öl ab der 8.Woche

Gewicht: 63,9 kg – Vor Schwangerschaft 61,0 :  Zunahme gesamt: 2,9kg

Heißhunger: Soba (Asia) und Apfelsaft. 

Und unser Baby?: Manchmal bilde ich mir ein, schon was zu merken. Aber dann war es doch der Darm. 😀 Die Ungeduld eben, ich weiß es ist viel zu früh dafür. Bald gehts zum nächsten Ultraschall. Ich kann es kaum abwarten.

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!