Mama, Kind und Lifestyle

Hähnchen mit Ratatoullie – Familientisch

Hähnchen mit Ratatoullie – Familientisch

Hähnchen mit Ratatoullie – Familientisch

Famillientisch Woche 12

Dauer: 45 min – Ab 18 Monate – Für 3-4 Personen

Bei den eisigen Temperaturen heute, musste etwas Urlaubsfeeling auf den Teller! Was eignet sich da mehr als eine Ratatoullie mit französischen Gewürzen?

Raratouille eignet sich auch hervorragend um Gemüsereste zu verbrauchen. Ich hatte zb. noch eine halbe Paprika und eine halbe Dose Mais im Kühlschrank die ich verbrauchen musste. Streng genommen gehört kein Mais in eine Ratatouille, aber ein bisschen Abwechslung muss auch mal sein. Brokkoli und Möhren würden bestimmt auch dazu passen.

ratatouille mit Hähnchen

Wir brauchen:

  • Hähnchenschenkel
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Öl
  • Mais
  • Zucchini
  • Paprika gelb & rot
  • Dose gehackte Tomaten
  • Sahne
  • Beilage: Reis, Baguette oder Nudeln

Gewürze:

Salz, Pfeffer, Paprika, Curry, Zucker, Kräuter der Provence, Petersilie, Basilikum

Anleitung:

Knoblauch und Zwiebel möglichst klein schneiden. Eine Hälfte in eine Schale legen den Rest schon mal in eine große Pfanne für die Ratatouille.

Den Ofen auf 170° Umluft oder auf 200° Ober & Unterhitze vorheizen.

Öl, Salz, Pfeffer, Paprika & Curry in die Schale mit den klein geschnittenen Knoblauch und Zwiebeln streuen und gut vermischen. Dies wird die Marinade für die Hähnchenschenkel. Je nach Menge der Hähnchenschenkel anpassen. Alle Hähnchenschenkel sollten gut bedeckt werden. Mit einem Pinsel die Marinade auf die Hähnchenschenkel streichen und in eine Auflaufform legen und für 30- 40 min in den Ofen schieben.

Das Gemüse nach Belieben kleinschneiden und in der Pfanne mit Knoblauch und Zwiebeln andünsten. Salzen und die Dose mit gehackten Tomaten untermischen. Alles auf mittlerer Hitze köcheln lassen und gelegentlich umrühren. Sobald die Soße etwas eingedickt ist, etwas Sahne hinzu geben. Die restlichen Gewürze untermischen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Mit Reis, Baguette oder Nudeln servieren.

 

Hinweis: Kochen mit Kleinkind

Vorsicht ist der Küche immer geboten! Und unbeaufsichtigtes Kochen sollte unter gar keinen Umständen passieren!

Dieses Rezept beinhaltet Geflügel/ Bearbeitung von rohem Fleisch. Bitte achtet auf besondere Hygiene und lasst eure Kleinen das rohe Fleisch nicht anfassen! Geflügelfleisch/ rohes Fleisch überträgt Campylobacter (mehrere Formen) und führt zu einer schweren Lebensmittelvergiftung die neurologische Folgen haben kann. (Guillain-Barré Syndrom) Bitte reinigt eure Hände, Messer und Schneidebrett nach der Bearbeitung von Geflügelfleisch mit sehr heißem Wasser und Seife. Wir benutzen generell nur ein Schneidebrett für Geflügelfleisch, da sich die Bakterien auch gerne auf den Brettern halten können.

 

Tipps: Wie beschäftige ich mein Kind beim kochen?

Jede Mami fragt sich irgendwann wie man sein Kind beschäftigen kann ohne das es gleich gefährlich wird oder das Essen völlig misslingt.

  1. Malen lassen (der Klassiker)
  2. Spielküche in der Küche zum nachmachen
  3. Töpfe und Pfannen ausräumen lassen
  4. Sack Kartoffeln(o.ä) zum Ein und Ausräumen oder damit die leeren Töpfe befüllen lassen
  5. Eine Zwiebel zum abpellen geben (Liebt mein Kind noch heute und sie ist min 15 min beschäftigt)
  6. Mitmachen lassen (nach eigenem Ermessen) kleingeschnittenes Gemüse in die Pfanne legen (Herd noch auslassen bitte) und etwas zum umrühren in die Hand geben – Gemeinsam essen würzen etc. Findet jedes Kind toll und es fühlt sich mit eingebunden (Auch wenn es mehr Chaos und mehr Arbeit für Mama ist)

Für Papa:

Mein Mann kommt spät nach Hause. Damit er keine aufgewärmten Hähnchenschenkel bekommt, schiebe ich sein Essen frisch in den Ofen. Bei einigen Gerichten lohnt sich das zweite Kochen am Abend, aber generell versuche ich möglichst nur einmal am Tag zu kochen.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!