Mama, Kind und Lifestyle

Zweierlei Pasta mit Tomatensoße und Hackbällchen

Zweierlei Pasta mit Tomatensoße und Hackbällchen

Zweierlei Pasta mit Tomatensoße und Hackbällchen

Famillientisch Woche 13

Dauer:  30 min – Ab 12 Monate – Für 4 Personen – schnell und günstig

Heute hat sich meine Kleine ausgesucht was sie gerne zum Mittag hätte. „Nortn mit Hack und Tomaßen“ Also auf deutsch: Nudeln mit Hack und Tomatensoße. Aber nach dem Chili con Carne am Montag hatte ich keine Lust auf Bolognese. Also haben wir improvisiert.

Wir brauchen:

  • Pasta nach Wahl
  • Zucchini für Zucchinipasta
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • passierte Tomaten
  • Tomaten
  • Hackfleisch
  • Butter & Mehl für eine Mehlschwitze
  • Brühe zum aufgießen (Nach Wahl)

Außerdem:

  • Salz, Pfeffer, Zucker, Oregano, Parmesan nach Belieben

Anleitung:

Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen und mit einer kleingeschnittenen Zwiebel & Knoblauch zu einem Teig verarbeiten.

Butter im Topf zerlassen und mit Mehl andicken. Mit dem Schneebesen zügig rühren und die Brühe angießen. Möglichst keine Klümpchen entstehen lassen. Tomaten kleinschneiden und mit den passierten Tomaten zur Brühe geben. auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Hackbällchen formen und in die heiße Tomatensoße geben. Alles min. 15 min garen lassen. (Je nach Größe der Hackbällchen anpassen)

In der Zwischenzeit die Pasta nach Packungsanweisung zubereiten.

Die Zucchini waschen und die Enden abschneiden. Nun mit einem Sparschäler in dünne Streifen schälen. Die Zucchinipasta in einem Topf mit heißem Salzwasser kurz garen. Wenn sie zu lange drin sind, wird es matschig.

Alles auf einem Teller anrichten und mit Parmesan bestreuen.

Bon Appétit! 🙂

 

Tipps: Wie beschäftige ich mein Kind beim kochen?

Jede Mami fragt sich irgendwann wie man sein Kind beschäftigen kann ohne das es gleich gefährlich wird oder das Essen völlig misslingt.

  1. Malen lassen (der Klassiker)
  2. Spielküche in der Küche zum nachmachen
  3. Töpfe und Pfannen ausräumen lassen
  4. Sack Kartoffeln(o.ä) zum Ein und Ausräumen oder damit die leeren Töpfe befüllen lassen
  5. Eine Zwiebel zum abpellen geben (Liebt mein Kind noch heute und sie ist min 15 min beschäftigt)
  6. Mitmachen lassen (nach eigenem Ermessen) kleingeschnittenes Gemüse in die Pfanne legen (Herd noch auslassen bitte) und etwas zum umrühren in die Hand geben – Gemeinsam essen würzen etc. Findet jedes Kind toll und es fühlt sich mit eingebunden (Auch wenn es mehr Chaos und mehr Arbeit für Mama ist)

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!