Mama, Kind und Lifestyle

Grüne One-Pot-Pasta

Grüne One-Pot-Pasta

Grüne One-Pot-Pasta 

Famillientisch Woche 15

Dauer:  30 min – Ab 12 Monate – Für 3 Personen – einfach

Nach dem wir am Wochenende reichlich gegrillt hatten, wollte meine Kleine heute wieder was normales. Ich hatte noch ein paar Reste im Kühlschrank, die ich verbrauchen musste. Unter anderem Spinat und Tomaten. Also hab ich alles in einen Topf geworfen und eine grüne One Pot Pasta zu kochen.

Außerdem ein gutes Rezept um Spinat etwas verpackt dem Kind zu servieren. 🙂

Grüne One-Pot-Pasta

Wir brauchen:

  • Spinat (TK)
  • Mais
  • Tomaten kleingeschnitten
  • Knoblauch
  • Frühlingszwiebeln
  • Sahne oder Milch
  • Wasser
  • Pasta nach Wahl

Außerdem:

  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Öl

Anleitung:

Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Tomaten in einem tiefen Topf anbraten. Mais hinzufügen und mit dünsten lassen.

Spinat mit Sahne / Milch hinzugeben und köcheln lassen. Mit Wasser auffüllen und die Pasta (ungekocht) in den Topf geben.

Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und bei mittlerer Hitze kochen lassen bis die Nudeln weich sind. Anschließend beiseite stellen und etwas ziehen lassen, damit die Nudeln die Soße weiter aufnehmen. Auf einen Teller anrichten und genießen.

Tipp: Wenn beim Kochen zuviel Wasser verdampft und die Pasta noch nicht durch ist, einfach etwas mehr Wasser hinzufügen.

Bon Appétit! 🙂

 

 

Tipps: Wie beschäftige ich mein Kind beim kochen?

Jede Mami fragt sich irgendwann wie man sein Kind beschäftigen kann ohne das es gleich gefährlich wird oder das Essen völlig misslingt.

  1. Malen lassen (der Klassiker)
  2. Spielküche in der Küche zum nachmachen
  3. Töpfe und Pfannen ausräumen lassen
  4. Sack Kartoffeln(o.ä) zum Ein und Ausräumen oder damit die leeren Töpfe befüllen lassen
  5. Eine Zwiebel zum abpellen geben (Liebt mein Kind noch heute und sie ist min 15 min beschäftigt)
  6. Mitmachen lassen (nach eigenem Ermessen) kleingeschnittenes Gemüse in die Pfanne legen (Herd noch auslassen bitte) und etwas zum umrühren in die Hand geben – Gemeinsam essen würzen etc. Findet jedes Kind toll und es fühlt sich mit eingebunden (Auch wenn es mehr Chaos und mehr Arbeit für Mama ist)

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!