Mama, Kind und Lifestyle

Rindfleisch mit Paprika auf Jasminreis

Rindfleisch mit Paprika auf Jasminreis

Rindfleisch mit Paprika auf Jasminreis

Famillientisch Woche 17

Dauer:  50 min – Ab 18 Monate – Für 4 Personen – Asiatisch

Heute gibt es mal wieder etwas asiatisches. Meine Schwangerschaft hat mich wirklich süchtig danach gemacht. Ich habe eine 500g Packung Rindergulasch halbiert und den einen Teil für dieses Gericht verwendet. Morgen verrauche ich den bereits vorbereiteten Rest zu einem anderen norddeutschen Rezept. 🙂

Rindfleisch mit Paprika auf Jasminreis

Wir brauchen:

  • Rindfleisch in kleine, dünne Streifen geschnitten
  • Brühe
  • Jasminreis
  • Frühlingszwiebeln
  • Paprika
  • Limette
  • Fischsauce
  • Zitronengras (Pulver)
  • Chili getrocknet
  • Reisessig
  • Stück Ingwer
  • Knoblauch

Außerdem:

  • Salz, Pfeffer, Zucker, Sesamkörner zum Bestreuen

Rindfleisch mit Paprika auf Jasminreis

Anleitung:

Rindfleisch in eine tiefe Schale geben und mit 2-3 EL Fischsauce, kleingeschnittenen Ingwer & Knoblauch marinieren. Salzen, Zuckern und Zitronengras Pulver untermischen. Ziehen lassen.

Den Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Wer mag, kann auch Sushireis nehmen. 3EL heißes Wasser mit 1EL Zucker und 1TL Salz mischen. 2EL Reisessig hinzugeben und zum Reis geben. (Dieser Schritt ist nicht umbedingt notwendig wenn ihr normalen Reis verwendet)

Paprika und Frühlingszwiebeln in dünne Streifen schneiden und in eine Pfanne geben. Chili kleinschneiden und mit Limettensaft zum Gemüse geben. Nun das Fleisch untermengen und in der Pfanne noch einmal kurz marinieren lassen.

Die Pfanne erhitzen und alles gut durchbraten. Brühe angießen und weiter köcheln lassen. Ggf mit Salz und Pfeffer abschmecken und andicken. (Je nach persönlichem Geschmack)

Alles auf einem Teller anrichten und genießen. Nach Wunsch mit Sesam bestreuen.

Tipp: Reste vom Reis lassen sich super zu Sushi verarbeiten, vorausgesetzt es ist Klebereis/Sushireis.

Bon Appétit! 🙂

 

Hinweis: Kochen mit Kleinkind

Vorsicht ist der Küche immer geboten! Und unbeaufsichtigtes Kochen sollte unter gar keinen Umständen passieren!

Dieses Rezept beinhaltet Geflügel/ Bearbeitung von rohem Fleisch. Bitte achtet auf besondere Hygiene und lasst eure Kleinen das rohe Fleisch nicht anfassen! Geflügelfleisch/ rohes Fleisch überträgt Campylobacter (mehrere Formen) und führt zu einer schweren Lebensmittelvergiftung die neurologische Folgen haben kann. (Guillain-Barré Syndrom) Bitte reinigt eure Hände, Messer und Schneidebrett nach der Bearbeitung von Geflügelfleisch mit sehr heißem Wasser und Seife. Wir benutzen generell nur ein Schneidebrett für Fleisch, da sich die Bakterien auch gerne auf den Brettern halten können.

 

Tipps: Wie beschäftige ich mein Kind beim kochen?

Jede Mami fragt sich irgendwann wie man sein Kind beschäftigen kann ohne das es gleich gefährlich wird oder das Essen völlig misslingt.

  1. Malen lassen (der Klassiker)
  2. Spielküche in der Küche zum nachmachen
  3. Töpfe und Pfannen ausräumen lassen
  4. Sack Kartoffeln(o.ä) zum Ein und Ausräumen oder damit die leeren Töpfe befüllen lassen
  5. Eine Zwiebel zum abpellen geben (Liebt mein Kind noch heute und sie ist min 15 min beschäftigt)
  6. Mitmachen lassen (nach eigenem Ermessen) kleingeschnittenes Gemüse in die Pfanne legen (Herd noch auslassen bitte) und etwas zum umrühren in die Hand geben – Gemeinsam essen würzen etc. Findet jedes Kind toll und es fühlt sich mit eingebunden (Auch wenn es mehr Chaos und mehr Arbeit für Mama ist)

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!