Mama, Kind und Lifestyle

19.Woche – Schlaflose Nächte

19.Woche – Schlaflose Nächte

19.Woche – Schlaflose Nächte

2. Schwangerschaft – Oh weh, mein Kleinkind bekommt die letzten Backenzähne

Eigentlich ging die 19.Woche wie im Flug vorbei. Ich kam mal wieder kaum zu etwas, weil meine Kleine grade die letzten Backenzähne bekommt.

Sie klammerte mehr als je zuvor und weinte oft. „Zahnweh!“ und da half nur Liebhaben, tragen und viel kuscheln. Mehr konnte ich nicht tun, da diverse Mittel leider nie anschlugen. Und solange es nicht unerträglich war, wollte ich ihr kein Schmerzmittel geben.

Also hielt ich im Bett wache und konnte kaum aus dem Familienbett raus. Mein Wintermädchen schaute immer alle paar Minuten wo denn Mama ist. Und ob sie noch da war. Einmal kam ich eine Nacht nur für 7 Minuten aus dem Bett um schnell was zu essen, bevor sie merkte, dass ich weg war.

Aber immerhin war ich am nächsten Tag ausgeschlafen. Auch eine feine Sache, denn Schlaf wird in nächster Zeit wieder Mangelware.

Ich habe weiter den Kleiderschrank meines Wintermädchens ausgemistet und sortiert, was alles noch für unser Herbstmädchen zu gebrauchen ist. Ich brauche definitiv ein paar Pullover und warme Jäckchen. Ein paar Hosen die ich selber nähe werden auch dabei sein. (Ich zieh den kleinen gerne Hosen mit langen Bündchen an, da die an den Beinen nicht so hochrutschen.) Also werde ich demnächst wieder nach Stoffen und nach Wolle schauen. Einen Wollstrampler mit Norwegenmuster habe ich schon als Strickanleitung gefunden. Mal sehen ob ich mich daran wage.

Sonst habe ich noch nichts neues gekauft. Aber das liegt eher daran, dass die Läden noch keine Herbst/Winter Ware haben. Verständlich, es ist ja auch erst Mai. Aber naja, mal sehen wann die ersten warmen Babysachen in den Kleiderschrank meines Herbstmädchens einziehen.

Manchmal finde ich es wieder und wieder unglaublich, dass wir dieses Weihnachten zu viert sein werden. So ganz begriffen habe ich das immer noch nicht.

Die Termine für meinen Geburtsvorbereitungskurs habe ich bereits auch im Kalender stehen. Das ist auch nicht mehr all zu weit hin.

Ich weiß ich schreibe es SO oft, aber es zieht so verdammt schnell an mir vorbei und ich vergesse immer wieder das ich schwanger bin. Bis mich ein ziemlich fester Tritt in meinem Bauch daran erinnert, dass ich definitiv NICHT allein bin.

Vielleicht geht es allen Frauen beim zweiten Kind so.

Meine Gewichtszunahme haut ganz schon rein. Ich habe keine Ahnung woher das alles kommt. Hoffentlich meckert meine Frauenärztin nicht. Aber ich habe neulich tatsächlich gemerkt, dass meine Hüfte breiter ist als vorher.

Und zwar als ich beim Spielplatz mit meiner Maus auf dem Schoß schaukeln wollte,  war tatsächlich die Schaukel etwas zu schmal für mich geworden. Für gewöhnlich passe ich da super rein. Das erklärt auch meine Hüftschmerzen aus den letzten Wochen. Das Becken macht also schon mal Platz.

Ansonsten sehe ich die Kilos einfach nicht an mir, die die Waage anzeigt. (Bis auf den Bauch und den Busen natürlich) Komisch Komisch. Ich fühle mich wie vorher und meine Kleidung passt auch noch. Bis auf der Knopf bei den Hosen versteht sich. Da nutze ich den Haargummitrick. Denn die Umstandshosen sind alle noch zu groß.

Nächste Woche sehe ich die kleine Herbstmaus wieder und ich hoffe sie ist dann immer noch gesund und ein Mädchen. 🙂

Fakten der 19. Woche meiner Schwangerschaft: 

 Symptome: Herzfehler wie eh und je – einfach schnell außer Atem und schwindelig – gelegentlich Schmerzen in der Hüfte

Schwangerschaftsstreifen: Keine – Pflege mit Weleda -Öl ab der 8.Woche

Gewicht: 68,0 kg – Vor Schwangerschaft 61,0 :  Zunahme gesamt: 7,0kg

Heißhunger: Gurkensalat

Und unser Baby?: Schon fast Halbzeit! Und du trittst und trampelst jetzt schon mehr und doller als deine große Schwester. Ob du später wohl auch so bist?



2 thoughts on “19.Woche – Schlaflose Nächte”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!