Mama, Kind und Lifestyle

Day in Life – Stay at Home Edition

Day in Life – Stay at Home Edition

Ich werde immer wieder gefragt, wie mein Alltag wohl mit einem Kleinkind zuhause aussieht. Meine Kleine ist 2 1/4 und geht frühestens mit 3 in die Kita. Evtl auch erst mit 3 1/2 je nach dem wann wir einen Platz bekommen.

Zur Zeit bin ich im noch im 5.Monat schwanger und ich muss ein wenig aufpassen, dass ich mich nicht übernehme. Von Fernsehen halte ich generell nicht viel, daher gibt es für meine Kleine höchstens gelegentlich mal eine Folge „Der kleine Maulwurf“ oder aber „Conny“. Ich finde es wichtiger, dass mein Kind erst einmal lernt sich selber zu beschäftigen als durch Fernsehen „abgelenkt“ zu werden.

Jeder sieht das natürlich anders und das ist auch völlig in Ordnung so. 🙂 Ich selber guck sowieso so gut wie nie fernsehen um ehrlich zu sein. Ich bin einfach eine Leseratte und mache viel Handarbeiten. Ok und ich gebe zu, ich bin eine Gamerin. Aber auf der Playstation spiele ich höchstens mal, wenn meine kleine schläft. Solche flackernden Spiele sind nun wirklich nichts für Kinderaugen. 😉

Hier ist unser wöchentlicher Alltag von Mama und Tochter.

Day in Life - Stay at Home Edition

Wie man sieht, haben wir eine schlimme Nacht hinter uns. Mein Kind bekommt seit Wochen die letzten Backenzähne. Das Resultat waren heute Nacht 3 Stunden weinen, wachen, Liebhaben und beruhigen. Und gleich zwei Schnuller durchbeißen. Und all das, während die kleine Bauchmaus sich beschwerte, dass Mama doof liegt. Also war die Nacht kurz und wenig erholsam. Aber das ist nur ein Vorgeschmack auf das, was noch mit Baby kommt.

 

 

Day in Life - Stay at Home Edition

6:30 Erst einmal Kaffee trinken. Das ist essenziell nach so einer Nacht. (P.S – es ist ein Plastikhandy, Meine kleine musste erst einmal Oma „anrufen“ und von der Nacht erzählen. )

 

 

Day in Life - Stay at Home Edition

Meine Kleine bekommt Brot und ihre Erdbeermilch. „Ebemech“ sagt sie so schön. Nach dem Frühstück wird geduscht, angezogen und Zähne geputzt. Aber alles ganz entspannt.

 

 

Day in Life - Stay at Home Edition

9:00 Papa wird geküsst und umarmt. Der muss nämlich zur Arbeit. Wir machen uns derweil auf den Weg zum einkaufen. Mittagessen für die nächsten Tage besorgen.

 

 

Day in Life - Stay at Home Edition

Unterwegs wird natürlich jede Pusteblume gepflückt und weg gepustet. So vergehen schon mal 30 min bis wir endlich beim Ziel angekommen sind. Obwohl wir nicht weit weg vom Supermarkt wohnen. Aber wir haben ja die Zeit und lassen es eh gemütlich angehen. Stress tut keinem gut.

 

 

Day in Life - Stay at Home Edition

„Was ist DAS?“ Wer denkt einkaufen ist langweilig, der irrt. Es gibt so vieles zu sehen und zu entdecken. Für uns immer richtig viel Spaß! Und natürlich landet eigentlich immer ein Ü-Ei im Einkaufswagen. 😉

 

 

Day in Life - Stay at Home Edition

Zuhause wieder angekommen, wird beim auspacken geholfen und jeder Artikel benannt. Wegräumen machen wir auch meist zusammen. Und dann gibt es die erste richtige Mahlzeit. Overnight Oats und frisches Obst. Da isst auch Mama mit und wir unterhalten uns am Tisch. Was da für komische Geschichten raus kommen. 🙂

 

 

Day in Life - Stay at Home Edition

Um 11:00 wird dann geschlafen. Hier schläft Mama meist mit während die kleine Bauchmaus beim Einschlafsingen mächtig anfängt zu tanzen. Auch irgendwie schön zu wissen, dass noch jemand zuhört. 🙂

Manchmal lese ich auch statt zu schlafen. Da die Kleine am Mittag ausschließlich im Arm schläft, habe ich es aufgegeben hier etwas für mich zu tun. Denn sobald ich versuche sie abzulegen ist sie wach für den Rest des Tages. Und dann ruhe ich mich lieber mit aus oder lese viel auf meinem Kindle.

 

 

 

Day in Life - Stay at Home Edition

12:40 Meine Kleine ist wach. Und nun wird sich erst mal um die Bauchmaus gekümmert. Meine Große sagt „Dutt Morgen! Baby!“ manchmal ist es aber auch ein „Frohe Ostern!“ Sie liebt es den Kopf auf den Bauch zu legen und nach Baby zu horchen.

 

 

Day in Life - Stay at Home Edition

Dann wird endlich Mittag gekocht und gegessen. Auch hier sitzen wir natürlich zusammen am Tisch und beim Kochen wurde auch fleißig mitgemacht. Heute gab es auf Wunsch meiner Kleinen Pommes.

 

 

Day in Life - Stay at Home Edition

Nach dem Essen gehen wir meistens auf den großen Balkon und gucken nach unserem kleinen Garten. Die Erdbeeren wachsen schon ordentlich. Und es muss immer schön gegossen werden. Gärtnern liebt mein Kind über alles.

 

 

Day in Life - Stay at Home Edition

Dann geht es meistens auf den Spielplatz oder  Allgemein nach draußen für mindestens 2 Stunden. Manchmal treffen wir uns auch mit Freunden oder sind in einem Kurs. Heute aber hatte mein Wintermädchen die Mama ganz für sich. Was sie auch oft genießt. Es wurden Blumen gepflückt und Vögel bestaunt. Aber auch Ameisen wurden intensiv beobachtet. Ich finde es toll, wie auch solche Momente als Mutter erleben kann.

 

 

Day in Life - Stay at Home Edition

Oh Tauben! Schnell hinterher! Nichts bleibt unerforscht.

 

 

Day in Life - Stay at Home Edition

Nach dem Abendessen und dem Baden wird noch mal ganz viel gespielt. Der Papa ist dann auch schon da und er soll viel vorlesen. Oder eben „Eindaufen“ mit Lego spielen.

Eine Gute Nacht Geschichte gibt es natürlich immer. Meist sogar 3 Bilderbücher. Und immer MUSS das Babybuch dabei sein. Ein Buch für Kinder über Schwangerschaft und Baby bekommen. Und immer streichelt sie dabei meinen Babybauch.

Dann singe ich noch viel bis sie im Arm einschläft. Meist kann ich dann etwa eine Stunde später auch aus dem Familienbett schleichen und habe dann etwas Zeit für mich. Aber zur Zeit nicht besonders viel, da wie gesagt, die Zähne kommen. Und mein Wintermädchen quasi sofort merkt wenn ich mal weg bin.

Ich seh es als Übung, wenn unser Herbstmädchen da ist. 😉 Die Zeit kommt auch wieder.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!