Mama, Kind und Lifestyle

Das Märchen Backbuch – Review

Das Märchen Backbuch – Review

Das Märchen Backbuch – Review

Review – Koch & Backbücher

Das Märchen Backbuch von Christin Gewecke

Sonntags gibts immer Torte oder Kuchen, den meine Große und ich zusammen backen. Da am Wochenende meist auch Besuch ansteht, gibts daher immer was leckeres auf den Tisch. Schon seit einer Weile backe ich aus dem Backbuch “ Das Märchen Backbuch“ von Christin Gewecke. Es ist also Zeit für eine ausführliche Review.

Das Märchen Backbuch - Review

In der Vorweihnachtszeit hat mich der glitzernde Einband quasi magisch angezogen, als ich im Buchhandel war. (Und nein, der Glitzer geht NICHT ab! Zum Glück!) Ich hatte nur kurz rein geblättert und musste es sofort haben. Es ist nach sortiert Märchen aufgebaut die jeweils zu Beginn eines Kapitels schön geschrieben stehen. Atmosphärisch unterlegt ist dieses Buch mit tollen Fotos und einem wunderschönen Layout, das fast schon magisch ist.

Die Blaubeer-Sahne-Torte ist aus Schneeweißchen und Rosenrot und war nicht nur ein wahrer Augenschmaus. Aus dem gleichen Kapitel stammen auch die kleinen Spekulatiustörtchen (die ich am liebsten jeden Tag essen möchte) und die helle Sachertorte. Beides habe ich schon mehrfach nachgebacken. Mein persönliches Highlight ist aber der Beerenauflauf, der es zum süßen Mittagessen bei uns geschafft hat. Auch der Preiselbeerkuchen mit Mandeln ist köstlich! Ebenso die Schoko-Quark-Hörnchen, die ich gelegentlich als Verpflegung für Ausflüge backe.

Das Märchen Backbuch - Review
Blaubeersahnetorte

Die Rezepte sind einfach, aber machen jede Menge her. Von Törtchen, Torten bis bin zu Kuchen, Desserts, Muffins und Keksen ist alles dabei. Das Ganze ist dabei so schön verpackt und mit tollen Fotos versehen, dass man gar nicht aufhören kann, darin zu blättern. Mein absolutes Lieblingsbackbuch, dass nicht nur in die Weihnachtszeit gehört. Selten hat mich ein Backbuch so überzeugt wie dieses und ich freue mich immer wieder, etwas neues daraus zu backen.

Nun ist auch die kleine Limettentorte mit Himbeerbaiser aus dem Kapitel „Die Prinzessin auf der Erbse“ dran gewesen. Basis ist ein Mürbeteig mit Lemoncurd und Baiser. Da ich schon einmal ein Original Lemoncurd Rezept nachgekocht habe, war ich auf diese Variante gespannt. Dieses Lemoncurd ist nicht zu süß und nicht zu sauer und der Himbeerbaiser macht die Torte schön süß und frisch. (Ich hatte allerdings keine Tarteform in der richtigen Größe, daher habe ich diese Torte in einer kleinen Springform gebacken)

Kleine Limettentorte mit Himbeerbaiser

Wer gerne für Familie und Freunde backt, der wird in diesem Backbuch ganz bestimmt fündig! Schaut doch mal in das Buch rein, wenn ihr das nächste Mal im Buchhandel eures Vertrauens seid. 🙂



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!